Engelbaum® Weihnachtsprojekt für Kinder von Inhaftierten

Bis Weihnachten dauert es nicht mehr lang,  darum sind die „Weihnachtswichtel“ der Organisation „Engelbaum®“ schon wieder fleißig bei der Arbeit.

Sie verteilen überall in Deutschland im Gefängnis Anträge, über die Euer Papa oder Eure Mama ein Weihnachtsgeschenk für Euch beantragen kann. Das Geschenk wird dann kurz vor Weihnachten an Euch überreicht.

Wenn Ihr Einzelheiten wissen wollt oder ein Antragsformular an Euren Papa oder Eure Mama schicken wollt, schreibt an whxv@gersschaxg-aot.qr

Ausführliche Informationen über die Organisation Engelbaum® findet Ihr hier.

Neues Projekt von Juki: KiA

KiA – Kinder in Aktion

Im Mai 2020 startete das neue Projekt KiA. Wir werden verschiedene Aktionen starten, Infomaterial entwickeln, mit Gefängnissen ins Gespräch kommen und versuchen, die Situation für Kinder von Inhaftierten zu verbessern.

Genaueres findet ihr hier auf unserer Website.

Wenn ihr mitmachen wollt, schreibt uns einfach kurz eine Email oder ruft an unter 0911 – 27 47 690.

Eure Sylvia

Neues Projekt in Hessen: AKTION KiM

AKTION KiM – Kinder im Mittelpunkt

Seit Januar 2020 gibt es in Hessen das neue Projekt AKTION KiM, das eine eigenständige, aufsuchende Beratung und Unterstützung für die Kinder von Inhaftierten anbietet. Es gibt Einzelberatung und Gruppenangebote für Kinder, Jugendliche und den nicht-inhaftierten Elternteil. Weitere Informationen findet ihr hier:

Flyer KiM

Die nächste tolle Aktion für Kinder und ihre nicht-inhaftierten Mütter/Väter findet vom 05.-07. Oktober 2020 statt – ein paar Ferientage nur für euch 🙂

Hier findet ihr mehr Infos und könnt euch anmelden:

Flyer Mutter-Kind-Seminar Okt 2020

 

Schaut doch gern mal auf der Website von KiM vorbei.

 

Eure Sylvia

Radiobeitrag über Eltern von Inhaftierten

„Kind im Knast – Wie die Eltern von Inhaftierten mitbestraft werden.“

Auch Inhaftierte haben Eltern. Und diese haben ganz besondere Sorgen und Ängst.

Der Bayerische Rundfunk hat in Zusammenarbeit mit Treffpunkt e.V. einen Radiobeitrag entwickelt, der die Eltern in den Fokus nimmt.

Die Sendetermine sind:

  • 06. Juni 2020 – 13:05 Uhr auf Bayern2
  • 07. Juni 2020 – 21:05 Uhr auf Bayern2
  • 14. Juni 2020 – 11:30 Uhr und 18:05 im hr

Falls ihr die Sendung verpasst, könnt ihr den Beitrag in der Mediathek nachhören.

 

 

 

Abschlusskonferenz Netzwerk Kinder von Inhaftierten in Berlin

Der Paritätische Gesamtverband und Treffpunkt e.V. Nürnberg veranstalteten anlässlich des Abschlusses unseres Projekts Netzwerk KvI eine

Abschlusskonferenz am 12. Februar 2020 von 08:00-11:00 Uhr in der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund in Berlin


Das von der Stiftung Jugendmarke geförderte Projekt „Netzwerk Kinder von  Inhaftierten“ hat sich seit März 2018 bis heute dem Aufbau eines bundesweiten Netzwerkes für Kinder von Inhaftierten und der Information über Hintergründe, Zusammenhänge und vorhandene Angebote auf unterschiedlichsten Ebenen gewidmet. Dem Netzwerk gehören inzwischen fast 90 Kooperationspartner*innen an. Hier finden Sie vielfältige Informationen zum Projekt und eine Angebotsdatenbank zu allen bundesweit existierenden Angeboten.

Die Tagungsdokumentation ist hier zu finden.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützer*innen und werden alles daran setzen, das Netzwerk am Leben zu halten.

 

 

Netzwerk KvI: Diskussionsblog ist online!

Das Netzwerk KvI lädt herzlichst zu einer gemeinsamen Diskussion ein!

Hierfür wurde eine Plattform erstellt, die einen fruchtbaren Austausch zu wichtigen Kernthemen ermöglicht.

Erste Thesen sind der Empfehlung des Europarates  zum Thema „Kinder von Inhaftieren“ entnommen.

Hier  geht es zum Austausch. 

 

Euer Netzwerk 

Kontakt: whxv@gersschaxg-aot.qr / (0911) 27 47 69 0

Deutsches Institut für Menschenrechte: Publikation erschienen

„Kontakt von Kindern zu ihren inhaftierten Eltern – Einblicke in den deutschen Justizvollzug“, DIMR, Berlin

Jedes Kind hat gemäß Artikel 9 der UN-Kinderrechtskonvention das Recht auf unmittelbaren Kontakt zu seinen Eltern, insofern dieser Kontakt nicht dem Kindeswohl widerspricht. Doch wie steht es um den Kontakt, wenn Eltern inhaftiert sind?

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat in einer nichtrepräsentativen Online-Umfrage bundesweit Justizvollzugsanstalten zur praktischen Umsetzung der Besuchs- und Kontaktmöglichkeiten befragt. Die Analyse fasst die Ergebnisse der Befragung zusammen, an der 83 von insgesamt 173 Justizvollzugsanstalten teilgenommen haben.

Die Publikation ist hier abrufbar. 

Weitere Informationen können der Pressemitteilung entnommen werden.

Aktionstage Gefängnis 2019 – Herausforderung Gesundheit hinter Gittern

Vom 01. bis 10. November 2019 finden die Aktionstage Gefängnis in Berlin statt.

Auch in diesem Jahr liegt der thematische Schwerpunkt auf „Gesundheit“.
Der Bogen spannt sich von psychischen und physischen Erkrankungen der Gefangenen bis hin zu seelischen Belastungen von Familienangehörigen, insbesondere von Kindern.

Weitere Informationen sind hier zu entnehmen. 

ConSozial: KongressMesse der Sozialwirtschaft 06.-07.11.2019

Die ConSozial ist Deutschlands größte KongressMesse für den Sozialmarkt. Das diesjährige Motto heißt „GEMEINSAM statt einsam – sozialen ZUSAMMENHALT stärken“.

Am 07.11.19 (Donnerstag: 15.30 – 16.30) referieren Hilde Kugler und Sylvia Vogt aus dem Nürnberger Verein Treffpunkt zum Thema „Die unbeachteten Kinder: Eltern-Kind-Kontakt im Strafvollzug“. Näheres zum Vortrag kann hier nachgelesen werden.

Die Programmübersicht zeigt alle Veranstaltungen der ConSozial auf vielfältige Art und Weise.

Der Flyer kann hier entnommen werden.

Netzwerk KvI: Angebotslandschaft für Kinder von Inhaftierten ist online!

Endlich ist es soweit – die Angebotslandschaft, die im Rahmen vom Projekt Netzwerk KvI gestaltet wurde, ist nun online und verschafft einen bundesweiten Überblick über Angebote, die sich an Kinder von Inhaftierten richten.

Die Angebote können nach Bundesland gefiltert werden und zusätzlich danach an wen sich das Angebot richtet.

Folge dem Link und werfe einen Blick in die Angebotslandschaft.

 

Hinweis: Die Eingabe weiterer Angebote findet weiterhin statt, so dass die Angebotslandschaft fortlaufend aktualisiert wird. Wundert euch daher nicht, dass bis dato noch nicht jedes Bundesland und alle Angebote gelistet worden sind.

Kennst du noch ein weiteres Angebot, das noch nicht erfasst worden ist, so lasse es uns wissen! Gerne erweitern wir unsere Angebotslandschaft.

 

Euer Netzwerk 

Kontakt: whxv@gersschaxg-aot.qr / (0911) 27 47 69 0